Pedantisch oder entspannt?

Von außen betrachtet könnte man es pedantisch nennen, dass wir neben unserer taktilen 3D- Messmaschine und der optischen Messmaschine nun auch noch in ein bildgestütztes Hochpräzisionsmesssystem investiert haben. Weil wir damit jedoch Einzel- und Serienteile ohne zeitaufwändige Positionierung und Ausrichtung auf Knopfdruck vermessen können, ist es genau das Gegenteil davon: Wir können jetzt noch entspannter arbeiten, weil wir wissen, dass wir ausschließlich Qualität produzieren. Das Messgerät kann aber noch mehr: Messen fast aller Form- und Lagetoleranzen, Wiederholgenauigkeit bis zu 0,1µm, integrierter Sensor zur Neutralisation des Temperatureinflusses, Möglichkeit zum Import von CAD- Daten zur Erstellung eines Messprogramms… Naja, so ein bisschen Pedanterie war bei der Investitionsentscheidung dann wohl doch dabei?!